Martina Rubarth • Beratung von Hospiz- & Palliativeinrichtungen

Die Supervision in palliativen und hospizlichen Organisationen dient der systematischen Reflexion einer besonders verantwortlichen Tätigkeit mit vielfältigen existenziellen Herausforderungen.

Folgende Themenbereiche werden unter anderem in der Supervision bearbeitet:

  • Reflexion der eigenen Rolle
  • Weiterentwicklung von professioneller Nähe und Distanz
  • Erkennen und setzen von eigenen Grenzen
  • Schulung der Selbstwahrnehmung und Umgang mit der eigenen Betroffenheit
  • Kommunikation mit schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen
  • Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen
  • Genogrammarbeit und Aufstellungen zum besseren Verständnis von Familienstrukturen
  • Trauerbegleitung
  • Leitbildentwicklung
  • Burnout-Prophylaxe